Über die Blogger

Aylin und Marie haben sich 2016 durch die Leidenschaft zu Büchern kennengelernt und sich seitdem bereits stundenlang bei Kaffee, Wein und Champagner darüber ausgetauscht. Dieser Blog dient dazu ihre Gedanken mit anderen zu teilen, aber auch das Gelesene für sich zu archivieren. Die Genres sind querbeet - von romantischen Büchern, à la Nicolas Sparks, über Science Fiction Romane wie von Veronica Roth, bis hin zu Thrillern von Paula Hawkins, ist alles dabei.

 

 
IMG_1283.JPG

Marie

Für mich bedeutet Lesen vom Alltagsstress abzuschalten und in andere Welten abtauchen zu können, ob z.B. bei The Hunger Games oder auch der Päpstin. Das Haus verlasse ich nie ohne ein Buch in meiner Tasche.
 

Aylin über Marie
Motorsport-Fan / Tollpatsch / nachdenklich / Reisefan / Serienjunkie / Kopfmensch

Was ist dein Lieblingszitat?
„Als ich klein war, hatte ich ein Lieblingskleidungsstück. Es war meine Hummelstrumpfhose.“
– Ein ganzes halbes Jahr

Wer ist dein Lieblingsautor?
Charlotte Link. Ich liebe die Verstrickungen und Höchstspannung all ihrer Bücher.   

Was ist dein Lieblingsbuch?
"Cupido“ von Jilliane Hoffman.

Welches Buch würdest du nicht empfehlen?
„Into the Water“. Nachdem ich von „Girl on Train“ absolut begeistert war, ist für mich der zweite Thriller von Paula Hawkins leider eine totale Enttäuschung.

Drei Must-Reads fürs Leben? 
Zum Abtauchen – „Die Päpstin“
Zum Gruseln – „Cupido“
Zum Nachdenken – „Sturmzeit Triologie“

Die beste Buchverfilmung?
"The Hunger Games". Sowohl die Wahl der Schauspieler als auch die Umsetzung der vollständigen Trilogie finde ich sehr gelungen. 

Welchen Autor (tot/lebendig) würdest du gerne einmal treffen?
Nachdem ich auf AmazonPrime "The Beginning of Everything" geschaut habe, bin ich total fasziniert von F. Scott Fitzgeralds Leben. Ein Leben mitten in den "Roaring Twenties" in den USA. Er selbst ist mit dem Gedanken gestorben seine Ziele im Leben nicht erreicht zu haben. Wie schön es wäre ihm das Gegenteil beweisen zu können.

IMG_1146.JPG

Aylin

Meine Begeisterung fürs Lesen hat, wie bei so vielen, mit Harry Potter angefangen. Bis in die Morgenstunden habe ich die Abenteuer von Harry, Ron und Hermine verschlungen und stand bereits um 7 Uhr früh vor den Türen der Buchhandlung, um die neuerschienen Bände zu kaufen.

Marie über Aylin
Genussmensch / Kreativkopf / Buch-Nerd / Reisefan / leidenschaftlich / Herzmensch

Was ist dein Lieblingszitat?
„We are each not only one but also many.“ 
– Mary Midgley

Wer ist dein Lieblingsautor?
Gillian Flynn. Ich liebe ihren Hang zu tragischen Figuren.

Was ist dein Lieblingsbuch?
„Cry Baby“ von Gillian Flynn.

Welches Buch würdest du nicht empfehlen?
„Wer war Alice?“. Es ist das erste Buch, das ich auf den letzten 50 Seiten abgebrochen habe. Der Erzählstil, sowie die unzähligen, für die Story irrelevanten, Informationen haben mich in den Wahnsinn getrieben. Hier hat der Autor zwanghaft versucht eine unvorhersehbare Geschichte zu stricken und den Leser dabei zu Tode gelangweilt.   

Drei Must-Reads fürs Leben?
Für die Liebe – „Gut gegen Nordwind“
Für das Leben – „Tschick“
Für den Nervenkitzel – „Gone Girl“

Die beste Buchverfilmung?
„Raum“. In meinen Augen muss man Buch und Film als Eins sehen. Das Buch lässt den Leser in das Leben aus der Perspektive eines Kindes eintauchen, während der Film einem die Augen öffnet und zeigt wie es wirklich war. 

Welchen Autor (tot/lebendig) würdest du gerne einmal treffen?
Carrie Fisher - Ihre humorvolle Ansicht auf ihr teilweise tragisches Leben hat mich ungemein inspiriert. Ein Gespräch mit ihr wäre sicherlich gleichermaßen lebensverändernd.