Emma Donoghue - Raum

Emma Donoghue - Raum

„Sometimes when persons say ‘definitely’ it sounds actually less true.“
— Emma Donoghue, Room

Klappentext:
Für Jack ist Raum die ganze Welt. Dort essen, spielen und schlafen er und seine Ma. Jack liebt es fernzusehen, denn da sieht er seine »Freunde«, die Cartoonfiguren. Aber er weiß, dass die Dinge hinter der Mattscheibe nicht echt sind – echt sind nur Ma, er und die Dinge in Raum. Bis der Tag kommt, an dem Ma ihm erklärt, dass es noch eine Welt da draußen gibt und dass sie versuchen müssen, aus Raum zu fliehen …

Some thoughts on ... „Raum“:
Ich habe zuerst „Raum“ den Film gesehen, den ich so bewegend und faszinierend fand, dass ich mir auch den Roman dazu holen musste. Zuerst laß ich die Leseprobe, bevor ich mich dazu entschloss das Buch zu kaufen. Sie gab einen ersten Einblick in die Gedanken von Jack und hat es geschafft mich in den Bann zu ziehen, obwohl ich den Film bereits kannte. Es schien mir, als würde das Buch eine andere Welt aufzeigen als der Film und so war es letzten Endes auch.

Für mich war „Raum“ gruselig, überraschend, faszinierend, emotional und zum Teil auch provokativ. Durch die Geschehnisse der letzten Jahre wird einem bewusst, das für manche Menschen dieser Horror Realität war. Aber die Autorin fokussiert sich auf die schönen Aspekte von Jacks Welt. Mit einem kreativen Schreibstil und der Erzählperspektive eines Kindes schafft Donoghue es sogar ab und an, in dieser berührende Geschichte, Humor zu beweisen. Durch Jacks verblüffende und erfrischende Beobachtungen habe ich oft gedacht, dass ich die Welt ab und zu vielleicht mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten sollte.

Alles in allem ist „Raum“ für mich definitiv ein Buch der Extraklasse. Zudem ist der Roman so viel anders als alle Bücher, die ich bisher gelesen habe. Ich konnte gar nicht anders als mich in den kleinen Jungen zu verlieben. Seine Geschichte ist mehr als die eines Opfers und punktet durch die starke Sprache und das Storytelling.

Das einzige was mich etwas gestört hat ist, dass wir wirklich nur Jacks Perspektive der Geschichte erfahren. Es wäre interessant gewesen, wenn wir auch die Gedanken der Mutter im Roman zu lesen bekommen hätten. Aber das ist auch wirklich der einzige Minuspunkt - ansonsten tolles Buch!

Mein Gesamteindruck:
Provokativ, spannend und emotional. Ein Buch, das ich definitiv weiterempfehle!

Meine Bewertung:

Raum: Roman
EUR 9,99
Gillian Flynn - Broken House

Gillian Flynn - Broken House